Unser Honig

Qualitätsversprechen

 Die blütenreiche Landschaft in und um Lindau prägen das besondere Aromaprofil unseres Honigs.  Die Vielfalt an unterschiedlichen Nektarspendern ist unter anderem für die Qualität und den Geschmack unseres Honigs ausschlaggebend und macht ihn zu einer regionalen Delikatesse.

 

Im Normalfall können wir wir zwei Mal im Jahr einen Teil des Bienenhonigs schleudern, sodass zwei Honige entstehen:

 

 

 

 

Unsere Delikatess - honige

 

 

 

Frühlingshonig

Im Frühjahr profitieren unsere  Bienen hier in Süddeutschland von der Vielzahl der sonnenverwöhnten Obstbäumen und des Löwenzahns. Dort können sie fleißig Nektar sammeln und die Obstblüten bestäuben.

Unser Frühlingshonig wird mit einem aufwendigen Rührverfahren cremig gerührt. So entsteht ein leckerer heller Frühjahrshonig mit einer feincremigen Konsistenz. Nur direkt nach dem Schleudern bieten wir diesen eine Zeitlang auch flüssig für Liebhaber an.

 

 

 

Sommerhonig

 

Im Sommer steht unseren Bienen an ihren Standorten ebenfalls eine artenreiche Pflanzenwelt für ihre Honigproduktion zur Verfügung. Brombeersträucher, Himbeersträucher und Linden sowie bunt blühende Sommerwiesen unter anderem mit Kornblumen, Esparsette, Wiesensalbei, Wegwarte und Klee sowie den vielen Wäldern,Gärten und Naturschutzgebieten prägen den aromatischen, dunkleren Sommerhonig, den wir flüssig anbieten. 

Wabenhonig

Für Wabenhonigliebhaber bieten wir kleine Holzrähmchen mit einer Honigwabe an. Diese werden, bis auf einen 1cm langen Anfangsstreifen aus einer Mittelwand, ausschließlich mit Naturwachs der Bienen gebaut und mit Honig gefüllt. Sie haben hierbei die Möglichkeit, den Honig in seiner natürlichsten Form zu erhalten. Ein besonderer Genuss!

Honig - wertvolles Lebensmittel

 Honig ist ein Naturprodukt mit vielen wichtigen Inhaltsstoffen, die es möglichst zu erhalten gilt.

Unser Qualitätsanspruch ist deshalb unter anderem eine längere Reifung des Honigs im Volk, sodass er deutlich unter den gesetzlich vorgeschriebenen 20% Wassergehalt liegt. Dies messen wir mit einem kalibrierten Refraktometer. Wir garantieren, dass der Honig als echtes Naturprodukt nach dem Schleudern so ins Glas kommt, wie er im Volk in den Waben war, naturbelassen und ohne jegliche Zusätze.  Jeder Arbeitsschritt wird durch uns und die Bienen durchgeführt - es kommt alles aus einer Hand, sodass wir stets die Qualität bewahren können.

Jedes Jahr wird unser Honig etwas anders schmecken. Entscheidend sind die von unseren Bienen beflogenen Nektarspender und unser Erntezeitpunkt. 

Wir füllen traditionell von Hand den Honig ab und sind von jedem Glas, das unsere Imkerei verlässt, zu 100% überzeugt.

 

Wir verkaufen ausschließlich unseren eigenen Honig, hinter dessen Qualität wir stehen, deshalb kann es zum Ausverkauf unseres Honigs kommen.

 

Durch diese Sorgfalt und viel Hingabe entsteht so unser Premiumhonig.

Ernte 2019

 Der feincremig gerührte Honig aus dem diesjährigen Frühling ist bei uns selbst bereits ausverkauft - Schauen Sie bei unseren Wiederverkäufern vorbei. 

 

Der Sommerhonig, der dieses Jahr besonders dunkel ist, führen wir wieder im Angebot. 

Wir und unsere Wiederverkäufer freuen sich auf Ihren Besuch. 

Wabenhonig

Auf Vorbestellung können Sie auch direkt den Wabenhonig im großen Rähmchen ungeschleudert erhalten. Außerdem bieten wir Wabenhonig im kleinen Holzrähmchen zu 200-400g an.

Ein Glas Heimat

Honig verhält sich ähnlich wie Wein. Man erkennt im Honig der Golden Bees ein detailreiches Geschmacks- und Aromabild unserer heimischen Blütenwelt und Landschaft. Der Honig spiegelt jährlich stets verändert die Vielfalt der nektarspendenden Blüten wieder und schmeckt keineswegs gleich.

Unser Honigsortiment umfasst regionalen Frühjahrshonig, Sommerhonig und manchmal Waldhonig aus Lindau am Bodensee. 



Wissenswertes

Honig ist ein Geschenk der Natur. Die Leistung der Bienen übertrifft unsere Vorstellungskraft. Für ein 500g Glas Honig müssen die Sammelbienen etwa 1,5-2,5 Millionen Blüten anfliegen. Hierbei müsste eine einzelne Biene rechnerisch mindestens 1,5 Mal um die Erde fliegen, um ein Glas Honig herzustellen.
Die Menge an Nektar, welche eine Sammelbiene nach ihrem Flug zurück in ihr Volk bringt ist jedoch schwindend gering. Damit ihr Honigmagen, der kaum größer als ein Stecknadelkopf gefüllt ist, muss sie 1000-1500 einzelne Blüten befliegen.

 Um ein Glas Honig herzustellen müssen die Bienen 3 Gläser Nektar sammeln, der anschließend im Volk von den Stockbienen auf mindestens 20% Wasser getrocknet wird. Hierbei geben sie dem Honig diverse Enzyme bei, die Honig so wertvoll machen. 

 


Fragen?

Sie haben Fragen zu unserem Honig oder Wünsche? Kontaktieren Sie uns!